Lob und Preis dem Herrn!

 

Herr, sei mein Schild bei Gefahr!
Herr, sei die Rüstung meiner Seele!
Herr, sei meine Stärke im Kampf!

Herr, gib mir den Mut zu bestehen!
Herr, gib mir die Einsicht zu verstehen!
Herr , gib mir die Kraft zu helfen!

Angamon, Dein Diener auf ewig will ich sein!
Angamon, Dein Diener auf ewig will ich bleiben!
Angamon, Dein Diener auf ewig will ich werden!

 

 

Du, der verstoßen wurdest, von Vater und Mutter – ich ehre Dich!
Du, der das heilige Land Yedorron erschaffen hat – ich ehre Dich!
Du, der Herrscher über diese Sphäre – ich ehre Dich!
Du, der Fürst der Menschheit, der sie von ihrer Geisel befreien wird – ich ehre Dich!
Du, der mir die Einsicht gabst – ich ehre Dich!

Angamon Dein Diener ehrt dich, auf ewig und bis in alle Zeit!

 

 

Gebet im Kampf

Angamon, Herrscher Yedorrons und einzige Wahrheit,
Gottkönig und Richter in dieser Sphäre,
Schütze mich in dieser meiner schweren Stunde,
Gib mir die Stärke im Körper und im Geiste, um jetzt und hier zu bestehen.
Hilf mir, dass mein Einsatz dem Gegner die Augen öffnet und sie ihm nicht auf ewig verschließt.
Kräftige meinen Willen dem Feind mit Ehre gegenüber zu stehen und lass mich nicht den Schild meiner Seele verlieren.
Nur Du hast die wahre Macht, Kraft und Weisheit mich jetzt und hier zu leiten, mich zum Sieg zu führen!
Den Weg Deiner Gerechtigkeit betrat ich, gehe ihn noch heute und werde ihn auf ewig gehen.
Zeige mir den leuchtenden Pfad zur Ehre und sei mein Gefährte in dieser Schlacht.
Mein Herrscher, mein Gebieter, Dein Diener ist bereit für den Kampf in Deinem Namen!

 

 

Morgengebet

So soll das erste Wort, das einen jeden Tag über meine Lippen kommt, Gebet sein:
Herr, lass mich nicht vergessen meine Aufgaben und Pflichten.
Niemals soll ich bei ihrer Erfüllung versagen, der eine Tag baut auf den anderen Tag auf.
Immer soll mir bewusst sein, dass mein Leben dir gehört.
Dein Wille in meinem Ohr.
Mein Handeln auf Dein Wort.
Mein Leben in Deiner Hand.
Meine Seele unter Deinem Gericht.
Meine Kraft schöpfe ich jetzt bereits, da ich weiß das Du an meiner Seite stehst.
Meinen Mut schöpfe ich jetzt bereits, da ich weiß das Du an meiner Seite stehst.
Meine Ehre stärke ich jetzt bereits, da ich weiß das Du an meiner Seite stehst.
Ich werde nie Deinen Pfad verlassen, nicht jetzt, nicht am Abend und auch nicht am morgigen Tag.
Stets bin ich Dir treu, da ich weiß das Du an meiner Seite stehst.
Herr, Du bist bei mir, allgegenwärtig an meiner Seite. Dies macht mich stark.
Deine Weisheit macht mich stark.
Deine Wahrheit macht mich stark.
Angamon, mein Sein in deinen Händen.

 

 

Oh Angamon,
Unser aller Gottkönig, einzig wahrer und auserkorener Gott, um zu Herrschen über Tare.
Du, der du die Wahrheit bist, Herrscher Yedorrons, Richter über alles, was geschaffen ward, Dein Name sei gepriesen.
Sieh auf uns, deine treu ergebenen Kinder herab,
Gib uns Mut und Kraft, Deinen Weg zu beschreiten.
Behüte uns, vor allem Unheil der Götzen.
Stärke uns, ihren Lügen nicht zu verfallen.
Dein Antlitz soll über uns leuchten, sei uns Gnädig und schenke uns dein Erbarmen.
Wir folgen Deiner Wahrheit ohne Blendung durch Licht.

 

 

Oh Angamon,
erfülle mich mit Deiner Kraft,
auf dass ich mit Gelassenheit ertrage,
was mir auferlegt ist;
erfülle mich mit Deinem Willen,
auf dass ich ihn an die weitergebe,
die sich danach sehnen;
erfülle mich mit Deiner Weisheit,
auf dass ich sie an denen übe,
die verblendet und verloren sind;
erfülle mich mit Deinem Segen,
auf dass ich selbst zum Segen werde.
So umgebe mich mit Deiner Gnade,
auf dass ich mit Deiner Hilfe
Dir diene und letztlich den Weg zu Dir finde.

 

 

Im Namen Angamons, des Allbarmherzigen!
Lob und Preis sei Ihm,
dem Herrn aller Weltenbewohner,
dem gnädigen Allerbarmer,
der am Tage des Gerichtes herrscht
Dir allein wollen wir dienen,
und zu Dir allein flehen wir um Beistand.
Führe uns den rechten Weg derer,
welche sich Deiner Gnade freuen –
und nicht den Pfad jener,
denen du zürnst, weil sie ohne Einsicht verblendet in die Irre gehen!